Reisen und Angebote


TOURENPLAN

1. Tag: Anreise individuell nach Madagaskar

Individuelle Anreise ab Europa nach Madagaskar. Abends Ankunft in der Hauptstadt Antananarivo, auch kurz "Tana" genannt. Transfer ins Hotel. Ü/F

2. Tag: Antananarivo - Lemurenpark

Heute machen wir eine Stadtrundfahrt in Tana mit all den Kolonialbauten und im Anschluss besuchen wir den Lemurenpark. In diesem Park leben etwa neun verschiedenen Lemurenarten. Ü/F

3. Tag: Antsirabe

Fahrt durch das Hochland nach Antsirabe. In Ambatolampy besuchen wir die Herstellung von Aluminium Geschirr. Antsirabe der Kurort der Insel liegt auf einer Höhe von 1500 Metern und wurde 1872 von norwegischen Missionaren erweitert. Wegen der frischen Bergluft und der Thermalquellen wurde der Ort das „Vichy Madagaskars“ genannt. Berühmt ist das Hochland um Antsirabe auch für seine Halbedelsteine. Ü/F Chambres Voyageurs o.ä.

4. Tag: Fahrt nach Fianarantsoa

Heute nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Fianarantsoa. In Ambositra bei den Zafimaniry machen wir einen Zwischenstopp und besuchen eine Holzschnitzerei Werkstatt. Die Zafimaniry sind berühmt für ihre kunstvollen Schnitzereien. Ü/F Bungalow Villa Silvestre o.ä.

5. Tag: Fianarantsoa - Manakara 

Heute fahren wir mit dem Zug nach Manakara. Eine lange (8-10 Stunden) aber abwechslungsreiche Fahrt an die Ostküste an Manakara. Palmen, Baum des Reisenden und Regenwald wechseln sich ab. Ein einmaliges Erlebnis. In Manakarana übernachten wir im Hotel Parthenay Club o.ä. Ü/F 
(Wenn der Zug defekt ist, fahren wir mit dem Auto)

6. Tag: Manakara - Mananjary

Nachdem Frühstück fahrt weiter an die Ostküste entlang nach Mananjary. Wir wollen dort ein Gebiet besuchen, das noch in seiner vollkommenen Natürlichkeit besteht. Hier leben die Menschen noch so wie sie schon immer gelebt haben. In Mananjary Rest des Tages zur freien Verfügung. Spaziergang in der Stadt möglich. Hotel Sorafa o.ä. Ü/F

7. Tag: Canal de Pangalanes - Ambohitsara

Nach dem Frühstück beginnt die gemütliche Fahrt mit dem Boot auf dem Kanal de Pangalanes, die einzige Verbindung mit den Dörfern im Hinterland. Deshalb gibt es hier keine großen Veränderungen. Es ist hier alles noch so wie es war. Graziöse gleiten die schlanken Pirogen (Einbaum) an uns vorbei, voll beladen mit Personen, Bananen und anderen Produkten aus der Region. Am Zielort, das Dorf Ambohitsara, übernachten wir in der Auberge de Ambohitsara. Ein einfaches aber gemütliches Anwesen. Wie in den Hütten der Dorfbewohner gibt es auch hier kein elektrisches Licht. Alles sollte möglichst der Natur angepasst bleiben. Ü/VP

8. Tag: Ambohitsara

Heute Vormittag haben wir die Gelegenheit ein madagassisches Dorf kennen zu lernen. Spaziergang im Dorf und zum “alten Ambohitsara“, wo der weiße Stein-Elefant steht, den die Vorfahren aus dem Yemen mitgebracht haben sollen. Am Nachmittag Bootstransfer zurück nach Manajary. Ü/F

9. Tag: Fahrt nach Ranomafana

Nach dem Frühstück fahrt zurück ins Hochland nach Ranomafana. In  Ranomafana Nachtwanderung an der Strasse entlang möglich, um nachtaktive Tiere zu entdecken. (Bitte beachten Sie, daß die Nationalparks und Reserven auf Madagaskar Nachts geschlossen sind, daher Nachtwanderung nur ausserhlab des Parks möglich). Ü/F

10. Tag: Nationalpark Ranomafana

Heute bei einer Rundwanderung lassen wir uns von einem einheimischen Führer in die Geheimnisse des Parks einweihen. Verschiedene Lemurenarten (Rotstirnlemur, goldene Bambuslemuren) sowie verscheiden Vogelarten sind hier zu entdecken. Wer Lust hat, kann zum Abschluss noch ein Bad im Thermalschwimmbad nehmen zur Entspannung (Thermalbad dienstags geschlossen). Ü/F Gaspard o.ä.

11. Tag: Antaimoro-Papier - Andringitra-Gebirge

Nach dem Frühstück geht die Fahrt durch das Betsileo Weinland (auch Kornkammer Madagaskars genannt) nach Ambalavao, wo das weltberühmte Papier der Antaimoro (aus Pflanzenfasern) in Handarbeit hergestellt wird. Anschließend etwas weiter auf der Strecke werden wir an einem festen Treffpunkt abgeholt und in das Camp im heiligen Andringitra Gebirge fahren Ü/F

12. Tag: Andringitra (Valle de Tsaranoro)

Heute machen wir Wanderung in diesem geheimnisvollen Gebiet, zum heiligen Wald von Tsaranoro vorbei an Gräbern, Höhlen und herrliche Landschaften. Dieses Gebiet ist erst später dem Tourismus zum Teil geöffnet worden und bietet noch viele Geheimnisse. Hier findet man viele Pflanzen und Lebewesen die nur noch auf der Insel Madagaskar existieren. Es gibt aber auch sehr viele Fadys (Verbote) zu beachten, die den einheimischen Betsileo und Bara sehr wichtig und heilig sind. Deshalb ist es immer ratsam die Weisungen der Guide zu befolgen. Ü/F Camp Catta o.ä.

13. Tag: Fianarantsoa

Nach dem Frühtück fahren wir zurück nach Fianarantsoa. Vorher aber noch einen kurzen Besuch im Reservat Anja, wo Katta Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden können. Hotel Soafia o.ä. wohnen Ü/F. 

14. Tag: Antananarivo (Tana)

Fahrt durch das Hochland nach Tana zurück. Reisterrassen schmücken die Landschaft. Ü/F Hotel Gregoire o.ä.

15. Tag: Komet - der größte Schmetterling der Erde

Nach dem Frühstück geht unsere Fahrt heute in Richtung Ostküste durch den Regenhochnebelwald nach Andasibe. Unterwegs Stopp in Marozevo bei Peyreiras privater Reptilienfarm. Auf Madagaskar gibt es ca. 3000 verschiedene Arten von Schmetterlingen. Den Größten mit einer Flügelspannweite von ca. 30 cm können Sie heute mit etwas Glück hier sehen. Aber auch sehr viele andere spezielle Tiere sind hier zu bestaunen. Ü/F Hotel Feon’ny Ala o.ä.

16. Tag: Perinet - Analamazaotra Naturreservat

Heute Vormittag machen wir eine Wanderung im Nationalpark. Hier im Analamazaotra Naturpark (810 ha) inmitten tropischer Vegetation leben viele seltene Tierarten wie Lemuren und Makis. Besonders interessant ist der Indri, der größte heute noch lebende Lemur. Anschließend fahren wir zurück nach Tana. Gregoire Ü/F o.ä.

17. Tag: Tana - Rückflug nach Paris 

Je nach Flugzeit besuchen wir den Königshügel Ambohimanga, die damalige Hauptstadt der Merinakönige mit seiner alten Palisadenfestung, und den Handwerkermarkt (Möglichkeit Souvenirs einzukaufen). Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Paris.

18. Tag: Tana - Ankunft Paris

Ankunft in Paris morgens, anschließend individuelle Heimreise an den Wohnort.

 

Fragen Sie uns nach Ihrer Wunschreise, wir finden (fast) immer eine Lösung. Oder vereinbaren Sie mit uns einen individuellen Beratungstermin für ein persönliches Angebot.

Angebot anfordern  

Hinweis:

Hoteländerungen bleiben vorbehalten.
Die Abflugtermine können sich um wenige Tage verschieben, falls die Airlines ihre Flugtage im Laufe des Jahres ändern! Alle übrigen Reisen werden terminlich nach den Wünschen unserer Kunden festgelegt.

Je nach Teilnehmerzahl (1-8) wird mit entsprechenden Fahrzeugen geplant, um günstig zu kalkulieren. Auf Wunsch mit deutsch- oder englischsprachigem Reiseleiter oder auch ganz ohne, wenn nicht erforderlich.
Diese Reisen können auch individuell nach Wunsch umgestaltet werden je nach Interessensgebiet.

Wir bieten im Anschluss oder während des Programms gerne auch ein paar erholsame Badetage, wenn erwünscht. Mineralogen-, Ornithologen- und Botanikertouren sind nach Absprache möglich; sollten jedoch rechtzeitig vorher geplant und gebucht werden, zwecks zeitlicher Einschränkungen und fachkundiger Führung.

Beachten Sie bitte bei Buchungen die Hochsaison
vom 18.12. - 31.12. sowie vom 01.07. - 20.08.!